Behandlungsspektrum
 Schwerpunkt: Lasertherapie

 

Dr. med Olaf Heidlas
FA f. Hautkrankheiten,
        Allergologe
Am Leipziger Tor 1
06842 Dessau
Tel. 0340/850 44 11

Adresse, Rufnummern, Sprechzeiten
Praxisinformation
Praxisinformation
Arzt und Schwestern stellen sich vor.
Behandlungsspektrum, Schwerpunkte, Ausstattung
Bilder der Praxis, der Methoden und der Ausstattung
Interessantes aus dem Internet
Impressum
Datenschutz
Mail
{short description of image} {short description of image}
zurück zur Übersicht: Leistungen


Durchführende - Schmerzen - Dauer - Nachbehandlung - Kosten
Erbium-Laser - Apogee-Epilationslaser - Neodym-Laser - Farbstofflaser


Weitergehende Informationen über Lasertherapie in Dessau: hier klicken.

Wer führt die Behandlung durch? Die Lasertherapie wird von erfahrenen Fachärzten durchgeführt. Vor der Behandlung erfolgt eine ausführliche Untersuchung sowie ein Aufklärungsgespräch mit unseren Laserspezialisten.

Ist die Behandlung schmerzhaft? Wenn es auch möglich ist, in den allermeisten Fällen fast schmerzlos zu behandeln, so ist jedoch gelegentlich eine örtliche Betäubung in Form einer anaesthet.Creme oder einer kleinen Injektion sinnvoll.

Dauer der Behandlung: Eine Behandlung dauert je nach Art- und Umfang wenige Augenblicke bis zu 20 Minuten. Häufig genügt eine einzige Sitzung - bei bestimmten Veränderungen (Epilation) sind jedoch mehrere Behandlungen erforderlich.

Nachbehandlung: 6 Wochen nach der Lasertherapie (aber auch 4 Wochen vor der Behandlung) sollte die Einwirkung intensiver UV-Strahlen (z.B. Solarium) vermieden werden. Nach der Therapie kann es zu einer leichten Reizung der Haut kommen, die jedoch in den allermeisten Fällen innerhalb weniger Tage restlos verschwindet. Bei bestimmten Behandlungen ist für wenige Tage ein Wundschnellverband zu tragen. Nach größeren Eingriffen wird der Verbandwechsel durch unser Team durchgeführt. zurück an den Anfang

Was kostet die Behandlung? Die Kosten für die Laserbehandlung werden in der Regel nicht von den (gesetzlichen) Krankenkassen übernommen und müssen daher privat liquidiert werden. Jeder Patient erhält vor der Behandlung einen detaillierten Kostenvoranschlag.zurück an den Anfang

Erbium-Laser: Mit dem Erbium-Laser können oberflächliche Schichten der Haut sehr schonend abgetragen werden. Nach der Behandlung bildet sich rasch eine neue gesunde Hautschicht. Besonders geeignet ist der Erbium-Laser vor allem zur Beseitigung von Hautfalten, kleinen Warzen, gutartigen Muttermalen, sowie zur Behandlung von Narben. Die Anwendung des Erbium-YAG-Lasers erfolgt in örtlicher Betäubung. Zur Erreichung eines optimalen Therapieergebnisses ist die Durchführung der Behandlung durch einen erfahrenen Laserspezialisten unerläßlich. zurück an den Anfang

Apogee-Epilationslaser: Dieses Gerät zählt zu den absoluten Neuentwicklungen der Lasertechnik (vgl. erster Eintrag auf Linkseite). Es handelt sich um einen langepulsten Alexandrit-Laser, der ausschließlich zur dauerhaften Entfernung von störendem Haarwuchs eingesetzt wird. Der Laserimpuls wird über den Haarschaft zur Haarwurzel geleitet, welche durch die hohe Laserenergie zerstört wird. Für umgebende Hautschichten besteht auch hier keine Gefahr. Vernarbungen, wie sie bei anderen Epilationsverfahren oft entstehen, treten nicht auf. Die Behandlung ist zudem, abgesehen von einer kurzen Wärmeentwicklung, nicht schmerzhaft. zurück an den Anfang


Neodym-Laser: Der Neodym-Laser ist ein Hochleistungslaser zur Entfernung von Gefäßveränderungen. In der Dermatologie findet er Einsatz zur Behandlung von Hämangiom (Blutschwämmchen), Naevus flammeus (Feuermal), Couperose (Gefäßveränderung im Gesicht) und Besenreiser. zurück an den Anfang

Gepulster Farbstofflaser: Der Einsatzbereich des gepulsten Farbstofflaser erstreckt sich insbesondere auf die Behandlung unerwünschter, oberflächlicher Gefäße, wie sie bei Besenreisern, Couperose usw. auftreten. Die gezielte Zerstörung dieser Gefäße wird dadurch erreicht, dass Laserlicht einer bestimmten Wellenlänge (=Farbe) verwendet wird. Dieses wird nur von dem in den Äderchen vorliegenden roten Blutfarbstoff absorbiert (aufgenommen) und in Wärme umgewandelt, was zur gezielten Zerstörung erweiterten Äderchen führt. Dabei wird das darüberliegende und umgebende Gewebe nicht verletzt. Die Behandlung ist schmerzarm.
Der gepulste Farbstofflaser ist auch zur Behandlung von Warzen, Psoriasis, Akne und Falten geeignet.zurück an den Anfang


Hautarztpraxis Heidlas Dessau
 
 Design: ACOMED    
{short description of image} {short description of image} {short description of image}